Frühjahrtipps

Frühblüher

 

Gartentipps für März / April

Wir haben Ihnen eine Reihe von Gartentipps ...

Großputz für den Garten macht ihn fit für den Frühling:
Der Rasen wird gelüftet (vertikutiert), gedüngt und, wo nötig, nachgesät.
An Stauden wird der Winterschutz entfernt, die Pflanzen ausgeputzt und zurückgeschnitten. Ab jetzt ist übrigens auch die optimale Zeit, um neue Stauden zu pflanzen.
Anfang März werden Schmetterlingsflieder (Buddleja), Bartblume (Caryopteris) und Blauraute (Perovskia) auf ungefähr ein Drittel der Trieblänge zurückgeschnitten. Frühjahrsblüher wie Forsythie oder Zierjohannisbeere werden nach der Blüte geschnitten
Obstgehölze werden gegen überwinternde Schädlinge gespritzt – die Mittel dafür bekommen Sie bei uns.
Ende März ist für alle Pflanzen die optimale Zeit zum Düngen.

Eine Auswahl an Düngern, speziell abgestimmt für verschiedene Verwendungen:

  • Schweizer – Profidünger – für Topf- und Kübelpflanzen, optimal auch für alle Zitruspflanzen
  • Gärtners Universaldünger (organisch-mineralisch) - hat einen hohen Anteil an organischen Inhaltsstoffen und ist wegen seiner Langzeitwirkung für alle Gartenkulturen (Obst, Gemüse, Stauden, Blumen) empfehlenswert.
  • Gärtners Rasendünger - ein spezieller Dünger mit Sofort- und Langzeitwirkung für den Rasen
  • Gärtners Zitrusdünger - optimal für alle Zitruspflanzen
  • Gärtners Rosendünger – sorgt bei allen Rosensorten für gesunden, blühfreudigen und farbenprächtigen Wuchs

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. -Fr. 08.00-12.00 Uhr
14.00-18.00 Uhr
Sa. 08.00-13.00 Uhr

Christbaum selber schlagen:
14.12., 15.12., 21.12.2018
von 14 – 17 Uhr

An den Adventssamstagen
8.12., 15.12., 22.12. haben wir durchgehend von 8 bis 17 Uhr geöffnet.

An Heiligabend ist unser Geschäft von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

Expertentipp aus der Baumschule:

Vier Wochen, bevor gesät oder gepflanzt wird, wird auf alle Blumen- und Gemüsebeete sowie auch um Obstgehölze und Beerensträucher Kalkstickstoff (mineralisch) gestreut.
Neben der Düngewirkung hat der Kalkstickstoff noch andere positive Eigenschaften. So hilft er zum Beispiel gegen Schnecken und Pilzkrankheiten.